Kontakt

Hauptsitz Speyer
An der Hofweide 7
D-67346 Speyer

Tel: +49 6232 91906-0
Fax: +49 6232 91906-100
E-Mail: info.sp@spiratec-ag.com

News suchen

19. März 2008

Offizielle Eröffnung der Niederlassung in Burghausen / Bayern

Burghausen

Mit dem strategisch wichtigen Standort Burghausen bietet die SpiraTec AG High-Tech-Dienstleistungen im südostbayrischen Chemiedreieck an. Gleichzeitig bildet die neue Niederlassung die Brücke zu den Industriezentren in Österreich. Zur offiziellen Eröffnung konnten Niederlassungsleiter Johann Dobetsberger und Vorstand Frank Heines den Bürgermeister von Burghausen
Herrn Hans Steindl begrüßen.

(Artikel aus der Passauer neue Presse vom 25.03.2008) SpiraTec startet mit 16 Mitarbeitern in Burghausen Neues Dienstleistungsunternehmen für Automatisierungstechnik in der Prozessindustrie

Burghausen. Mit sechzehn Mitarbeitern hat am Standort Burghausen das auf Automatisierungstechnik spezialisierte Unternehmen SpiraTec AG eröffnet. Niederlassungsleiter ist Johann Dobetsberger. Von Burghausen aus sollen nicht nur Unternehmen mit den Schwerpunkten Chemie, Raffinerie, Biotechnologie und Pharmazie im Bayerischen Chemiedreieck, sondern auch im benachbarten Österreich oder im ebenfalls oberbayerischen Penzberg bedient werden. „Wir haben in diesem Bereich bereits gute Referenzen und erste Aufträge“, sagt Niederlassungsleiter Johann Dobetsberger, der bereits seit Jahren im Raum Burghausen im Technologiesektor tätig ist. Die Startmannschaft von SpiraTec in Burghausen rekrutiert sich aus erfahrenen, aber auch aus jungen Mitarbeitern. „Wir haben enge Kontakte zur Höheren technischen Bundeslehranstalt (HTL) in Braunau, aber auch zu Hochschulen und Fachhochschulen in der Region“, sagt Johann Dobetsberger. Durch den engen Kontakt zu den Ausbildungsstätten falle es nicht nur leichter, den Ingenieur- und Technikernachwuchs zu rekrutieren, sondern auch Einfluss auf die Ausbildungsinhalte an HTL und Hochschulen zu nehmen, um eine marktgerechte Ausbildung zu ermöglichen. SpiraTec selbst ist noch ein junges Unternehmen, das zum 1. Januar dieses Jahres in Speyer das operative Geschäft aufgenommen hat. Der Name des Unternehmens leitet sich vom mittelalterlichen Namen für Speyer - Spira - ab. Vom Stammsitz aus will das Unternehmen die pharmazeutische und chemische Industrie im Rheintal, von Basel in der Schweiz über Ludwigshafen bis in den Frankfurter Raum und nach Nordrhein-Westphalen betreuen. In Speyer sind laut Auskunft von Vorstand Frank Heines bereits 22 Mitarbeiter beschäftigt. Bis Ende des Jahres will SpiraTec insgesamt 60 Mitarbeiter beschäftigen. Das Dienstleistungsangebot von SpiraTec erstreckt sich als herstellerunabhängiges Unternehmen auf alle Aspekte und den gesamten Lebenszyklus einer Anlage - vom ersten Konzept bis zur Wartung mit drei Aufgabenstellungen im Fokus: Prozessleittechnik im Anlagenbau, Prozess- und Produktionsführung sowie Prozessautomation. Burghausens Bürgermeister Hans Steindl begrüßte nicht nur das junge Unternehmen und seinen ehrgeizigen Start mit sechzehn Mitarbeitern am Standort Burghausen, sondern freute sich auch über das gesellschaftliche Engagement als Sponsor, das Johann Dobetsberger in Burghausen fortsetzen möchte, zum Beispiel in der Ringerabteilung im SV Wacker.