Kontakt

Hauptsitz Speyer
An der Hofweide 7
D-67346 Speyer

Tel: +49 6232 91906-0
Fax: +49 6232 91906-100
E-Mail: info.sp@spiratec-ag.com

News suchen

15. September 2008

Inspiration - Automation

Speyer

(Artikel aus dem IHK - Wirtschaftsmagazin Pfalz 9/2008) Inspiration - Automation
SpiraTec AG Im Januar mit den Geschäftsaktivitäten begonnen, ist die SpiraTec AG in Speyer bereits sehr erfolgreich, wenn nach Ingenieurwissen in der Steuerung von Industrieprozessen verlangt wird. Dies betonten in einem Gespräch die beiden Vorstandsmitglieder Frank Heines (42) und Andreas Schadt (42). SpiraTec ist ein Dienstleister für hochwertige Ingenieuraufgaben. Sie ist aber auch ein Solution- und Service-Provider für Automatisierungstechnik in der Prozessindustrie und ein herstellerunabhängiges Unternehmen für automatisierungstechnische Lösungen. „Wir haben unsere Kompetenzen in den Industriezweigen Pharma, Bio-Pharma, Chemie, Petrochemie und im Anlagenbau“, sagte Vorstand Schadt. Als Beispiel einer erfolgreichen Zusammenarbeit nannte er Boehringer Ingelheim, die BASF und OMV. Was im Unternehmen steckt stellte Vorstand Heines dar: “SpiraTec steht für den Mensch als Schnittstelle zwischen Inspiration und Technik, zwischen Idee und technischer Umsetzung. Es steht aber auch für kompetente Mitarbeiter die beide fachlichen Welten der verfahrenstechnischen Anforderungen und der automatisierungstechnischen Lösungen in sich vereinen“. Prozessleittechnik im Anlagenbau, Prozess- und Produktionsführung sowie Prozessautomation stehen im Fokus der Auftragsaufgaben des Unternehmens. So bietet SpiraTec beispielsweise im Bereich Automation, Dienstleistungen für den gesamten Lebenszyklus einer Prozessanlage – vom Konzept über die Realisierung bis hin zum Betrieb und der Wartung – unter Berücksichtigung der Anforderungen für die unterschiedlichen Leitebenen an. Aufgrund des aktuellen Erfolgs, hat die SpiraTec vor wenigen Tagen in Linz für den Österreichischen Markt, ihre zweite Niederlassung eröffnet.
(Reinle-Carayon)

Die beiden Vorstände der SpiraTec, Frank Heines (re)
und Andreas Schadt (li) auf dem Weg zum nächsten
Kundengespräch.
Foto: yon