Kontakt

Hauptsitz Speyer
An der Hofweide 7
D-67346 Speyer

Tel: +49 6232 91906-0
Fax: +49 6232 91906-100
E-Mail: info.sp@spiratec-ag.com

News suchen

18. November 2015

SpiraTec referiert auf der NAMUR Konferenz in China

November 2015 - Shanghai

Am 18. und 19. November 2015 trafen sich zum siebten Mal in Folge Vertreter der Prozessindustrie zur NAMUR Konferenz in China. Die Veranstaltung findet seit 2009, dem Gründungsjahr der NAMUR in China, jährlich statt. Veranstaltungsort war in diesem Jahr wieder Shanghai, die mit 23,4 Mio. Einwohnern sechstgrößte Metropole der Welt.

Die Konferenz der NAMUR in China bietet seinen fachkundigen Besuchern jährlich eine Plattform neue Technologien kennenzulernen und Erfahrungen auszutauschen. So folgten auch in diesem Jahr wieder 170 Teilnehmer aus der Prozessindustrie, hauptsächlich aus dem asiatischen Sprachraum, der Einladung nach Shanghai.

Als Leiter und Organisator der Konferenz eröffnete Dai Xiaolong am 18. November offiziell die Veranstaltung.

Neben vielen interessanten Konferenzbeiträgen aus den NAMUR Arbeitskreisen und einer Ausstellung des diesjährigen Sponsors WAGO Kontakttechnik GmbH & Co. KG aus Minden, wurden die Präsentationen über modulare Verfahrenstechnik und Konzepte der modularen Prozessautomatisierung mit großem Interesse verfolgt.

So standen ebenfalls zwei Vorträge von Referenten aus Europa auf der Agenda. Wie bereits auf der NAMUR Hauptsitzung in Bad Neuenahr im Jahr 2014, hielt Andreas Schadt, Vorstand der SpiraTec AG, einen der Hauptvorträge zum diesjährigen Leitthema der Konferenz „Decentralized Intelligence“.

Die Vorträge wurden während der gesamten Veranstaltung über vier Projektoren gezeigt und bilingual in chinesischer und englischer Sprache präsentiert, um die Kommunikation zwischen den Teilnehmern noch weiter zur verbessern.

Der Vortrag von A. Schadt unter dem Titel „Challange: Control of modular production technology“, enthielt neben dem aktuellen Status der modularen Prozessautomation in der Industrie auch einen Ausblick über die mögliche Entwicklung der Systemlandschaft von PLS/BATCH/MES und ERP. Als Obmann des NAMUR Arbeitskreises Batch Control, veranschaulichte A. Schadt die aktuellen Entwicklungen zum Thema DIMA (Dezentrale Intelligenz für Modulare Anlagen). Hier entsteht in der Zusammenarbeit mit weiteren Arbeitskreisen ein neuer Standard zur Intergration und Steuerung modularer Prozesseinheiten.

Zusammenfassend blicken wir auf eine gelungene und erfolgreiche Veranstaltung im Rahmen derer sich die fachkundigen Teilnehmer nicht nur über aktuelle Entwicklungen sondern auch die damit verbundenen Visionen im Bereich der Prozessautomation informieren und austauschen konnten.

 
Bildrechte: Namur